Stegerwaldstr. 1, 65199 Wiesbaden-Dotzheim

Abteilung Handball - Willkommen



Funktion

Name

Telefon

eMail

Abteilungsleitung

Alexander Braun

0175 734367 

handball@tus-dotzheim.de

Stellvertr. Abteilungsleiter

Christoper Werner

0173 6571119

handball@tus-dotzheim.de

Schriftführer

Alfred Schloßer

0611 466113

a.schlosser-tus-dotzheim@online.de

Technischer Leiter

Rainer Kernchen

0177 2819726

rainer.kernchen@web.de

Jugendleiter

Daniel Benna

0174 9947319

daniel.benna@online.de  

 

 

 

SIS

Tag  

Uhrzeit  

Ort

MV /Übungsleiter

1. Mannschaft

 

Oberliga

Montag

19:00-20:30

Sporthalle Schelmengraben

Timm Großkurth

 

 

 

Dienstag

19:00-20:30

Sporthalle Schelmengraben

Josef Embs

 

 

 

Donnerstag

19:30-21:00

Sporthalle Schelmengraben

Josef Embs

             

2. Mannschaft

 

Bezirksliga A

Dienstag

20:30-22:00

Sporthalle Schelmengraben

Jan Hendler

 

 

 

Mittwoch

19:00-20:30

Sporthalle Schelmengraben

Jan Hendler

             

3. Mannschaft

 

Bezirksliga B

Mittwoch

20:30-22:00

Sporthalle Schelmengraben

Matthias Kröck

 

 

 

Freitag

19:30-21:00

Sporthalle Schelmengraben

Matthias Kröck

             

Frauen

 

Bezirksliga A

Dienstag

18:00-19:30

Sporthalle Schelmengraben

Yvonne Schulze

 

 

 

Freitag

18:00-19:30

Sporthalle Schelmengraben

Yvonne Schulze

             

wJB

 

Bezirksliga

Dienstag

16:30-18:00

Sporthalle Schelmengraben

Christine Saur

Stephanie Thomas

 

 

 

Donnerstag

17:30-19:00

Sporthalle Schelmengraben

Christine Saur

Stephanie Thomas

             

D-Jugend

 

Bezirksliga D

Montag

17:30-19:00

Sporthalle Schelmengraben

Thomas Amelung

Finn Jensen

 

 

 

Donnerstag

18:00-19:30

Sporthalle Schelmengraben

Thomas Amelung, Finn Jensen

             

E-Jugend

 

Bezirksliga

Mittwoch

17:00-18:30

Sporthalle Schelmengraben

Paavo Jensen

Giannino Pollinger

 

 

 

Freitag

16:30-18:00

Sporthalle Schelmengraben

Paavo Jensen

Giannino Pollinger

             

F-Jugend

 

Super Minis

Montag

16:30-18:00

Sporthalle Schelmengraben

Marc Immel

Louis Schröder

 

 

 

Donnerstag

16:30-18:00

Sporthalle Schelmengraben

Marc Immel

Louis Schröder

 

Die Männer des TuS gehören seit 34 Jahren zu den leistungsstärksten Mannschaften des Bezirks. 1983 gelang zum ersten Mal der Aufstieg in die Oberliga. Doch nach der Saison mussten wir diese schon wieder verlassen. Vier Jahre vergingen, bis in der Saison 1987/88 der erneute Aufstieg geschafft wurde. 20 Jahre gehörten wir ununterbrochen der Oberliga an. 1993 wurden wir Vizemeister und 1994 standen wir vor der Regionalliga! Doch im Entscheidungsspiel scheiterten wir an Lollar. 2008 mussten wir nach langem Abstiegskampf in die Landesliga zurück. Danach ging es mal rauf und mal runter, ehe dann 2016 wieder der Aufstieg und damit die 25. Saison in der Oberliga erreicht wurde. Die Jubiläums-Saison war von Verletzungen geprägt, am Ende fehlte nur ein einziger Punkt zum Klassenerhalt - vier Teams mussten zurück in die Landesliga. Trotz einer Serie von Verletzungen konnte unser Team aber den erhofften sofortigen Wiederaufstieg realisieren

Wenn Sie die Höhen und Tiefen dieser langen Zeitspanne interessieren, können Sie das im "Archiv"(unter "Service") nachlesen . 

Seit der Saison 2013 tragen unsere Spieler den Schriftzug „Respekt!“ auf den Ärmeln ihrer Trikots. „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ ist eine Initiative mit dem Ziel, jedwede Benachteiligung etwa aufgrund ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, wegen einer Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung zu verhindern. 

Unterstützt wird „Respekt!“ von Partnern und Förderern sowie von vielen prominenten und ehrenamtlich engagierten Personen aus Sport und Kultur. Auch die Handballer des TuS Dotzheim sind der Überzeugung, dass zum Beispiel Hautfarbe oder Religion nicht nur im Privaten, sondern auch im Sport keine Rolle spielen dürfen. Daher tragen unsere Spieler „Respekt!“ aus Überzeugung auf ihren Trikots. 

Toleranz üben und leben heißt auch, trotz aller Rivalität auf dem Spielfeld den Gegenspielern, aber auch den Schiedsrichtern Wertschätzung entgegenzubringen. 

Ihr findet uns ebenfalls in den Sozialen Medien: